Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - Montag, 14. März 2016
13:00 Uhr - 18:00 Uhr

Veranstaltungsort
Evangelisches Hustadtzentrum

Kategorien Keine Kategorien


logo_fvh_hukultur Kopie

Einladung

Zukunftskonferenz Hustadt 2020

Gemeinsam Perspektiven entwickeln

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter in Sachen Zukunft der Bochumer Hustadt!

Wir sind mit dem Quartiersmanagement beauftragt und möchten gern mit Ihnen einen produktiven Nachmittag verbringen, an dem wir am „Runden Tisch“ gemeinsam konkrete Inhalte für die Zukunft der Hustadt erarbeiten.  Wir laden ein!

Wann?                 Montag, 14. März 2016 von 15.00 Uhr – 20.00 Uhr

Wo?                     Evangelisches Hustadtzentrum
Auf dem Backenberg 8, 44801 Bochum
(an Hufelandstr. bzw. Hufelandplatz gegenüber der Hufelandschule)

Wie läuft der Nachmittag ab?

15:00 Uhr            Begrüßung und Einführung          
Christian Uhlig, Gabi Schäfer, Christian Zimmer

15:15 Uhr            Erläuterung des Ablaufs
Frauke Burgdorff

15:30 Uhr            Arbeitsgruppe 1
Gemeinwesen
Leitung: Christian Uhlig
Moderation: Dirk Ruß

15:30 Uhr            Arbeitsgruppe 2
Sozialunternehmen HUstadt mobil
Leitung: Matthias Köllmann
Moderation: Frauke Burgdorff

17:30 Uhr            Zusammenfassen der Ergebnisse in den Arbeitsgruppen

18:00 Uhr            Präsentation der Ergebnisse

18:45 Uhr            Ausblick
Helmut Breitkopf-Inhoff

19:00 Uhr            gemütlicher Ausklang mit orientalischem Buffet

20:00 Uhr            Ende der Veranstaltung

Warum laden wir ein?
Die Hustadt ist dank der zahlreichen engagierten Akteure und dank des Programms Stadtumbau West auf einem sehr guten Weg. Trotzdem bleibt dieser Teil Bochums ein besonderer: hier kommen weiterhin Menschen aus der ganzen Welt an, schlagen Wurzeln, ziehen weiter. Diesen Menschen die Basis für ein selbst bestimmtes, gutes Leben in einer offenen Stadtteilgemeinschaft zu ermöglichen ist auch nach dem Auslaufen des Programms Stadtumbau West ein wichtiger und großer Auftrag für uns alle.
Damit wir nicht in unserem alltäglichen und guten Geschäft des Kümmerns und Machens versinken, möchten wir uns ein paar Fragen stellen, die häufig im Alltag unter gehen. Wie soll sich das Leben in der Hustadt in 2020 anfühlen? Welche Herausforderungen wollen wir bewältigt haben? Was wollen wir erreicht haben? Wie bekommen wir die Arbeit der Vielen in Zukunft gemeinschaftlich finanziert?

Was sind die Themen?
Wir wollen zum einen dazu einladen, die Ziele, die Schwerpunkte und die Aktionen für das Gemeinwesen im Sinne der Nachhaltigkeit u beraten. Wie können wir den interkulturellen Dialog in der Hustadt weiter vorantreiben? Welche Schwerpunkte sollten und können wir gemeinsam in Zukunft setzen (Jugend, Sprache, Kultur…)? Welche konkreten Meilensteine nehmen wir uns für die gemeinsame Arbeit in den nächsten vier bis fünf Jahren vor?
Außerdem wollen wir mit Ihnen über eine Idee beraten, die in den vergangenen Monaten Form angenommen hat. Unter dem Dach des Fördervereins Hustadt e.V / HUkulturoll ein Sozialunternehmen wachsen: HUstadt mobil. Die Anfänge dieses Unternehmens gibt es schon: das Kaffee- und das Küchenmobil. Nun wollen wir ganz konkret darüber beraten, wer welchen Beitrag zu dieser Unternehmung leisten kann und welche Tipps und Hinweise es für die weitere Entwicklung gibt.

Wer ist wozu eingeladen?
Grundsätzlich sind alle eingeladen, die die Zukunft der Hustadt mitgestalten wollen. Menschen, die sich konkret für die Hustadt engagieren wollen oder dies bereits tun. Aus Institutionen, aus der Bewohnerschaft, aus Politik und Verwaltung. Wir haben die Menschen, auf die wir aktiv zugehen, in zwei Gruppen unterteilt. Eine Gruppe, die sich vor allem den Fragen der Zukunft des Gemeinwesens widmet und eine Gruppe, die uns dabei hilft, ein Sozialunternehmen aufzubauen.

Für die Moderation konnten wir Frauke Burgdorff gewinnen, die mit solchen Prozessen aus ihrer Tätigkeit als Stiftungsvorstand bei der Montag Stiftung Urbane Räume viel Erfahrung hat – ebenso Dirk Ruß als Inhaber der Planungsgruppe Stadtbüro aus Dortmund. Die Stadt Bochum und das Stadtumbaumanagement unterstützen die Zukunftskonferenz im Rahmen des Verstetigungsprozesses zum Stadtumbau Hustadt.
Anbei finden Sie auch eine Liste der Personen und Institutionen, die wir zu diesem Gespräch eingeladen haben.

Bitte geben Sie uns doch kurz eine Rückmeldung, ob Sie teilnehmen werden – an den Absender der Einladung: hukultur@yahoo.de . Danke dafür im Voraus.

Mit besten Grüßen,
Prof. Dr. Christian Uhlig (1. Vorsitzender Förderverein Hustadt e.V.)